Faserproduktion

ASA.TEC erforscht, entwickelt und veredelt Vulkanite zu innovativen Lösungen

Vulkanisches Gestein mit exakt definierten Eigenschaften wird bei unterschiedlich hohen Schmelztemperaturen bis etwa 1.700°C geschmolzen und durch Ziehdüsen in die Form der Endlosfaser gebracht – ein hochkomplexer und über Jahrzehnte entwickelter und gereifter Prozess, der seine Anfänge in der Raumfahrttechnik der ehemaligen Sowjetunion genommen hat. Endlosfasern sind sehr zugfest und temperaturbeständig. Sie sind unempfindlich gegenüber chemischen und alkalischen Einflüssen, dämmstark und gut zu recyceln.

Aufgrund dieser einzigartigen Eigenschaften wird die ASA.TEC-Faser bald zu den wichtigsten und gefragtesten Werkstoffen am internationalen Markt zählen.